Holz100

Wer von Holz umgeben ist, schläft tiefer, hat einen ruhigeren Puls und stärkere Nerven – Bäume wirken sich auf vielfältige Weise positiv auf den menschlichen Körper aus. Jeder kann die Energietankstelle Holz in seinem Leben einbauen. Die Regel lautet: Je ursprünglicher das Holz verarbeitet ist, desto besser ist seine Wirkung auf uns Menschen.

Wer beispielsweise in einem Zimmer aus massivem Holz schläft, erspart sich einer Studie der Medizin- Uni Graz zufolge in einer Nacht die Herzarbeit von einer Stunde. Denn: Puls und Herzschlag werden ruhiger, das vegetative Nervensystem wird gestärkt, die Tiefschlafphasen sind länger, der Schlaf also insgesamt entspannter. Wer dann auch noch den Tag in einem Holzbüro verbringt, verschafft seinem Herzen eine weitere Ruhestunde. „Das ist ein Effekt, den man als lebensverlängernd bezeichnen kann und muss“, sagt der Ingenieur, Förster und Holzunternehmer Erwin Thoma. Mit seinem Unternehmen errichtet Thoma Häuser, die zu 100 Prozent aus Holz bestehen - ein Weltpatent.

Die Thoma Holz100 Bauweise (Holz100 = 100% Holz), bei der Kanthölzer und Bretter stehend, liegend und diagonal zu kompakten Bauelementen geschichtet werden und mit staubtrockenen Buchendübeln, ganz ohne Leim und Metallteile, unlösbar verbunden werden, bricht Rekorde. Hinsichtlich Wärmedämmung und Energieeinsparung, Abschirmung gegen extreme Hitze, Kälte, Mobilfunk aber auch Schallschutz, Brandschutz und Erdbebensicherheit erreicht die unverleimte Vollholzhülle Bestwerte.

Bereits in 25 Ländern stehen Holz100 Häuser. Die ersten energieautarken Großbauten öffnen die Türen zum Objektbau. Neben den Bau vieler Einfamilienhäuser hat Thoma durch zukunftsweisende Großprojekte den Benchmark für Green Building gesetzt. „Durch die Erfindungen der Holz100 Häuser wurde eine neue Zeit des Qualitätsholzbaues begonnen.“, so Dr. Erwin Thoma. Zum Thema schrieb der Erfinder neun Bücher.

Holz, richtig verarbeitet, bietet gleichzeitig Gesundheit, Energieunabhängigkeit und Nachhaltigkeit. Erwin Thoma’s Credo, das zum Lebenswerk geworden ist.


Copyright © Thoma Holz GmbH
Copyright © Thoma Holz GmbH
Copyright © Thoma Holz GmbH
Copyright © Thoma Holz GmbH




Thoma Holz100 ist ein Massivholz-Bausystem aus 100% naturreinem, mondphasen-geschlägertem, heimischem Nadelholz aus nachhaltiger Forstwirtschaft, frei von Holzschutzmitteln und Leim. Entwickelt vom österreichischen Förster und Betriebswirt Erwin Thoma erreicht das System Holz100 hinsichtlich Wärmedämmung, Energieeinsparung, Abschirmung gegen extreme Hitze und Kälte sowie Brandschutz Bestwerte.

Gemeinsam mit ca. 130 Partnerfirmen realisiert die Thoma Holz GmbH weltweit seinen Anspruch, die gesündesten Häuser zu bauen. Thoma-Häuser sind das Modell für eine abfallfreie Bauwirtschaft nach dem Kreislaufprinzip des Waldes. Als einziger Baustoff weltweit wurde Holz100 mit dem Cradle to Cradle-Zertifikat in Gold ausgezeichnet.

Holz ist der wirkungsvollste CO2-Speicher der Erde. Ein Kubikmeter Holz speichert rund eine Tonne CO2. Bei der Fotosynthese wird CO2 aus der Luft entnommen. Der Sauerstoff wird als gesunde „Waldluft“ für Mensch und Tier abgegeben. Der Kohlenstoff wird im Holz eingelagert. Holzbau lagert CO2 aus der Atmosphäre ein und ist damit einer der wenigen Prozesse in der menschlichen Wirtschaft, der die CO2-Belastung der Atmosphäre rückgängig macht. Unsere Wälder nachhaltig zu bewirtschaften, das Holz zu ernten und an Stelle belastender Materialien daraus Häuser zu bauen ist der wirkungsvollste Umwelt- und Klimaschutz, den es gibt.

„Auf Holz im eigenen Leben zu setzen, ist der größte Beitrag für die persönliche Gesundheit und für die Zukunft unserer Kinder“, so Erwin Thoma. Was gibt es Besseres, als in einem Haus zu regenerieren und zu gesunden, was aus Respekt zur Umwelt gebaut wurde. Zukunftsängste lösen sich in Wohlgefallen auf. Es ist genug für alle da.

Copyright © Thoma Holz GmbH
Copyright © Thoma Holz GmbH


Copyright © Thoma Holz GmbH
Copyright © Thoma Holz GmbH